12. USEDOMER WILDWOCHEN
vom 15. bis 30. Oktober 2016

[Home] [Veranstaltungen] [Teilnehmer/Restaurants] [Kontakt] [Impressum] [Downloads]

Die
12. Usedomer Wildwochen
werden präsentiert
von:

Usedom, Ostseestrand und jeden Abend frischen
Fisch direkt vom Fischer?

Dieses herrlich romantische Bild hat sich der Mehrzahl  unserer Gäste eingeprägt, ist für viele überhaupt erst Anlass für eine Reise an die Ostsee. Dabei haben die Insel Usedom und die Region Ostvorpommern eine weitere Spezialität zu bieten, die sich vielen erst auf den zweiten Blick erschließt.
 
Der sprichwörtliche Wildreichtum der Wälder und Felder in der Region liefert frisches und teilweise selten gewordenes Wild in die Küchen der Insel. Weit weg von Gammelfleischskandalen, Massenzucht und Medikamentenrückständen wächst hier eine Qualität von Fleisch heran, die ihresgleichen sucht.
 
Jeder Gast kennt das Salzwiesenlamm oder das Cordero Mallorquin, das mallorcinische Schaf, das sich nur von wilden Kräutern ernährt und deshalb besonders aromatisch im Fleisch ist.
Unser heimisches Wild ernährt sich ebenfalls ausschließlich von Kräutern, Knospen und Äsung, die es hier in der Region findet. Es lebt stressfrei in der freien Natur und liefert ein fett- und cholesterinarmes Fleisch in weitgehend unbekannter Spitzen- Qualität.
 
Ganz anders als das Zuchtwild aus Neuseeland, das nach einer Reise um die halbe Welt tiefgekühlt in den Regalen unserer Discounterketten um Aufmerksamkeit buhlt, kommt die  Delikatesse heimisches Wild, weidgerecht in der Region gejagt, hygienisch einwandfrei vorbereitet mit kurzen Wegen frisch direkt auf Ihren Tisch.
 
Mit der Aktion "Usedomer Wildwochen" möchten Sie Ihre Usedomer Gastgeber im DEHOGA auf diese Delikatesse hinweisen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle nötigen Informationen über diese Aktion. Lassen Sie sich begeistern. Gesunder geht es nicht.
 
Wild aus der Region - 100% bio!

Minister Till Backhaus eröffnet die Usedomer Wildwochen 2012
Rehe

 

Sponsoren
der
12. Usedomer Wildwochen: